Aszendent Zwillinge

Der Zwillingaszendent braucht einen Partner der ihm Gelegenheit zur Verwirklichung seiner Wünsche und Gedanken verschafft. Der Partner soll den Zwillingaszendent aus dem grauen Alltag herausholen können und in eine möglichst bunte und frohe Welt begleiten können. Dabei kann schon Oberflächlichkeit entstehen. Nicht aus Dummheit oder Ignoranz heraus, sondern schlicht weil ein Zwillingeaszendent gerne Lebensfreude versprüht. Es ist daher wünschenswert, dass Menschen mit Aszendent Zwilling einen Partner mit geerdetem Verstand haben.

fafDa Schütze am Deszendent steht, muss Zwilling durch seine Mitmenschen lernen, Dinge von verschiedenen Seiten zu sehen und neben der Lebensfreude, auch geistige Fähigkeiten entwickeln. (Mehr zu Deszendent in Schütze weiter unten).

Menschen die mit Zwilling am Aszendent geboren wurden, suchen in ihrem Partner nicht nur nur die körperliche Liebe, sonder auch den geistigen Austausch. Der Zwillingaszendent kann, wenn er sich verstanden fühlt, ein sehr einfühlsamer und lebendiger Partner sein. Allerdings kann bei ihm schnell einmal Langeweile aufkommen, wenn der Partner stets gleich in seinen Äußerungen und Meinigen ist. Dann kann es schon sein, dass er den prickelnden Flirt irgendwo draußen sucht. Dennoch ist Aszendent Zwilling kein Hinweis auf Untreue, er braucht einfach stets etwas frohe Werte.

Im Grunde ist der Mensch mit Aszendent Zwilling stets kompromissbereit und tolerant. Er muss sich nicht immer durchsetzen und kann Dank seiner persönlichen Beweglichkeit vernünftige Lösungen die für beide stimmen vorschlagen.

Wer besonders eifersüchtig ist, der hat es mit einem Zwillingaszendent nicht leicht, denn für ihn sind auch Kontakte außerhalb der Partnerschaft sehr wichtig. Er ist selten ein Heimchen und braucht Anregung von außen. Meistens sind viele Freunde vorhanden, und es kann vorkommen, dass bei aller geliebten Abwechslung, das Ganze doch etwas viel wird und er von Zeit zu Zeit ganz gerne auch einmal für sich allein ist. Das geht aber meist schnell wieder vorbei.

Da der Zwillingaszendent oft zu idealistisch, gutmütig und freigiebig ist, wünscht er sich von seinem Partner, dass er weltgewandt, geschickt, großzügig, tüchtig, selbstsicher, optimistisch und nie um eine Lösung bei Problemen verlegen ist, so dass der Zwillingaszendent sich auch einmal anlehnen kann und nicht immer die aktive Rolle übernehmen muss. Der Zwillingaszendent legt weniger Wert auf Äußerlichkeiten, als vielmehr auf den inneren Wert im Sinne einer geistreich und freundschaftlichen Persönlichkeit seines Partners.

Mehr zum Partnersuchbild und zum Partnerverhalten von Aszendent in Zwillinge verrät der Deszendent in Schütze:

In der Partnerschaft und auch sonst im Alltag benötigst du Unabhängigkeit und Freiraum. Die Freiheit, die du für dich beanspruchst, gestehst du auch gerne deinem Partner zu. Du suchst nach geistigen Qualitäten, Unternehmungslust und Leichtigkeit in der Partnerschaft. Da du mehr die freundschaftlich-herzliche Beziehung suchst, neigst du wohl auch nicht zur Eifersucht. Eine Qualität, die du auch von deinem Gegenüber erwartest, denn wenn es für dich zu eng wird und zu gefühlsbeladen, wird dir die Partnerschaft zu kompliziert. Auf Dauer würdest du das nicht ertragen und wahrscheinlich das Weite suchen.

Schütze ist das Zeichen der Größe und der Ideale. Du hast große Hoffnungen und Sehnsüchte und wünschst dir einen Partner, den du immer als das Beste und Schönste erleben kannst. Und du tust etwas um diese einzigartige Sicht, den Partner wahrzunehmen, zu erhalten, selbst wenn viele Widrigkeiten dagegen sprechen. Du willst deinen Partner als Ideal betrachten. Wenn du dann aber trotzdem feststellst, dass die Wahrheit bei aller guten Einstellung weit unter der Großartigkeit dessen ist, was du versuchtest zu erhalten, dann trifft dich eine tiefe Enttäuschung und du fällst vielleicht sogar in eine echte Depression. Auf das große Ideal folgt eine ebenso grosse emotionale Erschütterung.

Du suchst im Partner ein Wesen, das dir Fülle und Lebensfreude schenkt, dich inspiriert und fasziniert. Eine Welt voller entzückenden Austauschs und ein Zukunft voller Möglichkeiten und Potentiale, das ist es, was du in der Partnerschaft suchst. Deshalb bist du auch beeindruckt von großen Gesten eines Menschen und lässt dich durch dein Zutun, durch deine Begeisterung, gewissermaßen hinters Licht führen.

Freude und Leid in der Partnerschaft sind immer groß, das ist das Wesen des Schützezeichens. Es mag dir so vorkommen, als bräuchtest du sehr viel Glück, damit der Mensch, der dich entzückte, sich nicht doch als etwas ganz anderes erweist, als du in ihm gesehen hast. Wenn dein Partner Sinn für Gerechtigkeit und Toleranz hat, dann sollte das Glück jedoch gerettet werden können. In der Beziehung willst du neue Wege entdecken, ein Aura der gegenseitigen Förderung schaffen und alles soll auf Erweiterung und Verschönerung ausgerichtet sein. Du bist bereit viel von deinem Partner zu lernen und kannst manche Schwierigkeit durch ein Lächeln oder eine Geste der Großzügigkeit beilegen. Vielleicht lässt du dann und wann auch ein gutes Stück Lebensweisheit durchblicken, die andere überrascht.

Aber du schießt auch leicht über da Ziel hinaus, wenn du von etwas begeistert bist. Du schwörst vielleicht Liebe aus einem großartigen Moment heraus und bist doch noch nicht ganz zu Bindung bereit. Oder weil du so tolerant bist, verletzt du deinen Partner, indem du dich zu sehr mit einer anderen Gelegenheit beschäftigst und dann sogar aus dem Moment heraus untreu wirst. Je nachdem, welche weiteren Gestirne in deinem siebten Haus sind, tendierst du stark zu Untreue und zu Abenteuer oder du kannst dich an die Zusage zu deinem Partner halten. Dies nicht zuletzt deshalb, weil du es durchaus als ungerecht erachtest, sich zu vergnügen, während der Partner auf dich wartet.

Du suchst und brauchst die Reichhaltigkeit in der Partnerschaft. Du willst Gefühle und Gesten verschwenderisch einsetzen und ein entsprechendes Echo erhalten. Doch manchmal, zum Beispiel wenn wenig zurückkommt, fühlst du dich völlig erschöpft und haderst mit dem Glück und der Liebe und dem Leben. Du wirst dich immer wieder an solchen Punkten der Ernüchterung finden, denn du erwartest einfach oft zu viel vom Leben und vom Partner.

In seltenen Fällen ist Schütze am Deszendenten auch ein Zeichen dafür, dass man sich aus hohen moralischen Überlegungen heraus nicht traut, seine Wunschnatur auszuleben und sich gerade das Großartige und Fröhliche nicht erlaubt, sich selbst beschränkt und dafür eine ziemlich Leere erzeugende moralische Zurückhaltung aufoktroyiert. Das wäre schade und doch kommt es vor, dass die größte Angst, die Angst vor der eigenen Größe und Lebensfreude ist.

zum Horoskope-Shop

PDF Text als druckbares PDF